Europatag Wangen 2021

 

Am Freitag Abend 7. Mai 2012 von 19:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr findet eine Veranstaltung zum alljährlichen Europatag statt.

 

Die Veranstaltung hat zwei Themen:

 

-       Bergsteiger Norrdine Nouar aus Oberstaufen berichtet über seine Bergtouren und seine Begeisterung für Europa,

 

-       Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch berichtet über die Initiative ihres Ministeriums zur Rettung von Lebensmitteln

 

 

Die Veranstaltung wird live aus der Stadthalle Wangen gestreamt.

 

Man kann den Abend auf Youtube verfolgen

www.wangen.de/fairtradetown

 

oder per Videokonferenz aktiv daran teilnehmen.

Wenn Sie mitdiskutieren wollen, müssen Sie sich bitte – und alle anderen, die Sie einladen möchtenzuerst anmelden, nämlich unter
https://www.kda-wue.de/veranstaltungen/?title=gipfelsturm-online&detail=607dbe5832d94&eventdate=607dc058935a5

oder auch
über www.ebo-rv.de/veranstaltungen

 

 

Mai Online Konzert „ONEINS“ aus Prato

 

Am 1. Mai um 19:00Uhr

 

thumbnail.jpg

 

 

Am Samstag, 1. Mai ist ein neues Videokonzert aus Prato zu sehen. Gabriele Borchi und Paolo Fissi vom Prateser Partnerschaftsverein haben sich wieder viel Mühe gemacht, um ein abwechslungsreiches und interessantes Musikprogramm in einen ausgestalteten Film zu packen. Das neue Konzert steht unter dem Titel “ONEINS”, was sich aus einem englisch-deutschen Wortspiel von “Nummer 1” herleitet.

 

Die italienischen Freunde versprechen ein abwechslungsreiches, ansprechendes Konzert, das vom Rock über die Pop- und Tanzmusik bis hin zu einer Hommage an Maestro Ennio Morricone reicht; es endet mit der Erinnerung an Giorgio Gatti, den in Poggio a Caiano geborenen weltbekannten Bariton, der kürzlich verstorben ist.

 

Mitwirken werden neben der in Wangen bereits bekannten Band

           Fun Cool mit Gabriele Borchi

           die Santa's 5 Party Band, eine neue gegründete Formation, der Freunde Rebecca Innocenti und Stefano Santanni, schon Gäste des Italienischen Abends in Wangen. Sie spielt hauptsächlich Tanzmusik der 70er Jahre Ihr Motto lautet: "We Will Dance You"

           Filippo Grassi, ein sehr junger Saxophonist aus Carmignano, der bereits renommierte nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen hat

           Fabio Giovannetti, ein ebenfalls sehr junger Oboist, bereits in Wangen für seine Zusammenarbeit mit der Stadtkapelle und als Mitglied des Partnerschaftsvereins bekannt

           das Ensemble III Tempo Formation

„Es war einmal im Westen“ (C’era una volta il West) als "Hommage to Morricone", das aus dem Konzert extrahiert wurde: Es beweist die Kraft der Kompositionen des Maestro, indem er die Essenz und Ausdruckskraft der Musik einfängt. Das Ensemble Terzo Tempo veranstaltet seit 2018 anlässlich seines 90. Geburtstages Konzerte als Hommage an Ennio Morricone

           Corale San Francesco und Giorgio Gatti unter der Leitung von Paolo Fissi, der natürlich nicht fehlen durfte - “Io che amo solo te”.

Hommage an Giorgio Gatti - Erinnerung an einen lieben Freund durch die Produktion eines Videos, das eine alte Aufnahme des Solisten mit dem Chor verwendet und mit neu aufgenommener Musik und mit virtuellem Chor und Orchestertechnik bearbeitet wurde. Das Stück ist ein berühmtes Lied aus dem Jahr 1962, das von Sergio Endrigo gesungen wurde: „Ich, der nur dich liebt“ “Io che amo solo te”.

 

Mit den Konzertvideos wollen die Menschen in Prato trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und die ausbleibenden persönlichen Begegnungen den Kontakt und die Freundschaft zu Wangen aufrecht erhalten.

 

Zum Video auf dem Youtube Kanal des Partnerschaftsvereins Prato geht es hier >>

 

 

VideokonzertRemember me” aus Prato

 

Der Partnerschaftsverein in Prato hat ein neues Konzert zusammengestellt. Es ist auf dem Youtube-Kanal des Partnerschaftsvereins am Mittwoch 31. März ab 19:00 Uhr zu sehen.

 

COPERTINA_CONCERTO

 

Um in der Zeit fehlender persönlicher Begegnungen den Kontakt nicht abreißen zu lassen und trotz der schwierigen Zeiten die Beziehungen zwischen Wangen und der toskanischen Stadt zu pflegen, haben die Verantwortlichen des Partnerschaftsvereins mit Paolo Fissi und Gabriele Borchi mit Unterstützung von Britta von Websky und Peter Schmitz bereits mehrere Konzerte für die Freunde in Wangen zusammengestellt und ins Internet gestellt.

Das neueste Konzert trägt den Titel „Remember me“ nach dem stimmungsvollen Lied des norwegischen Komponisten Thomas Jacob Bergersen. Mitwirkende sind Paolo Fissi, Gabriele Borchi mit seiner Band Dedalus, der Chor San Francesco, Claudio Tempestini & Daniela Ciabatti, Elisabetta Ciani, Alessio Ciani und Roberto Targetti. Sie haben für die Freunde in Wangen einen bunten Frühlingsstrauß an internationalen Liedern gebunden. „Mitternacht in Moskau“, ein traditionelles russisches Lied ist im Konzert ebenso zu finden wie der Soundtrack aus dem Film „The Avengers“ und die „Parthenopean Suite“, u. a. mit Funiculì, funicolà. Zwei Klassiker der italienischen Popmusik runden das Programm ab: „Mano a mano“ von Rino Gaetano und „Sally“ von Vasco Rossi. 

Zum Video auf dem Youtube Kanal des Partnerschaftsvereins Prato geht es hier >>

 

    

Zum Programm des Konzerts geht es hier >>

 

 

Wangens Partnerstadt Prato erlebt die dritte Welle

Seit Kurzem sind die Schulen und der Handel geschlossen – Bars und Restaurants verkaufen über die Straße

 

Artikel der Schwäbischen Zeitung Wangen - Eigentlich war Prato ganz gut durch die Pandemie gekommen, wie es aus Wangens Partnerstadt in der Toskana immer wieder hieß. Bis heute liegt die Provinz Prato im italienischen Vergleich an 13. Stelle, wenn man von der Zahl der Infektionen ausgeht, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Wangen, in der über die derzeitige Lage vor Ort berichtet wird.

 

 

Die Provinz, in der Wangens Partnerstadt Prato liegt, wurde zur „roten Zone“ erklärt. Unser Bild aus dem Archiv zeigt eine Stadtführung vor dem „Castello“ der Stadt, als Besuche des Partnerschaftsvereins noch problemlos möglich waren.

 

Doch seit gut zwei Wochen steigen die Zahlen offenkundig so stark an, dass die Region zur roten Zone erklärt wurde und damit wieder sehr weitreichende Beschränkungen in Kraft treten. Das bedeutet: Die kommunalen Grenzen dürfen nur noch für die Arbeit und aus medizinischen Gründen verlassen werden.

Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie in Prato rund 14 800 positive Fälle bei rund 195 000 Einwohnern. In der gesamten Toskana waren es rund 444 660. „Damit steht die Region im Vergleich zum restlichen Italien vergleichsweise gut da“, wie Peter Schmitz vom Partnerschaftsverein in Prato unter Berufung auf die Stadtverwaltung berichtet. Aber es gab auch viele Tote zu beklagen: Im zurückliegenden Jahr starben in Prato 356 Personen mit und an einer Covid-19-Infektion. In der ganzen Toskana wurden 4941 Todesfälle auf das Coronavirus zurückgeführt.

Dem Personal des Krankenhauses in Prato werde ebenso wie allen anderen im Gesundheitswesen Beschäftigten hervorragende Arbeit bescheinigt, heißt es weiter. Alle diese Menschen hätten die ganzen Monate über in ihren Bemühungen um die Erkrankten niemals nachgelassen und seien stets wachsam geblieben. Da die Zahl der in die Klinik eingewiesenen Menschen mit schweren Symptomen stark zugenommen habe, seien die jetzt angeordneten Vorkehrungen zur Verhinderung der Ausbreitung notwendig gewesen. Bis heute wurden in der Toskana rund 450 700 Menschen geimpft. „Natürlich sind die Konsequenzen der Pandemie aus gesundheitlich-medizinischer, wirtschaftlicher und sozialer Sicht schwerwiegend“, schreibt Peter Schmitz. Schon im ersten Jahr der Pandemie seien in der Partnerstadt Arbeitsplätze weggefallen. „Aber es wird befürchtet, dass sich die Situation in den nächsten Monaten verschlimmert, sobald Kündigungen freigegeben werden“, heißt es weiter.

Im Rückblick habe sich die Stadtgesellschaft im vergangenen Jahr mit großer Stärke, Solidaritäts- und Arbeitsgeist gezeigt. Abschließend lobt Peter Schmitz die Arbeit von Bürgermeister Matteo Biffoni und der gesamten Kommunalverwaltung. Er hebt vor allem die Stadtpolizei hervor, die seit dem ersten Lockdown die Bevölkerung mit Masken, Medikamenten, Nahrungsmitteln für Alleinlebende und mit sozialen Diensten zur Unterstützung von Familien in Schwierigkeiten versorgte. Sie alle seien für die Bevölkerung eine Anlaufstelle gewesen.

 

 

Jahresprogramm 2021

Che cosa ci aspetta nel 2021?

 

Wegen des Coronavirus sind im Moment alle Schülerreisen, Schülerpraktika, die Fahrt zum Wangener Kinderfest, usw. bis auf Weiteres verschoben oder ganz abgesagt.

 

Grobe Planungen gibt es im Moment für

-       das Fußballturnier vom 23. Bis 25.Juli in Wangen mit Teilnehmern des CAP Verkehrsbetriebs aus Prato und

-       der Bürgerbus zum Stadtfest in Prato am 8. September.

Die Durchführung hängt natürlich von der weiteren Entwicklung der COVID-19-Pandemie ab.

 

Hier schon mal der vorläufige Plan für den Bürgerbus:

 

Montag, 6.9.2021:

Anfahrt über Innsbruck/ Brenner.

Kaffeepause in Sterzing.

Mittagspause in Mantua.

Gemeinsames Abendessen im Restaurant Lo Scoglio.

 

Dienstag, 7.9.2021:

Ausflug über Arezzo nach Montepulciano.

Abends Pizzaessen im Circolo I Risorti in La Querce.

 

Mittwoch, 8.9.2021:

Vormittags Wanderung über den Montalbano nach Vinci, alternativ mit dem Zug nach Pistoia.

Nachmittags/ abends Teilnahme am Historischen Corteggio in Prato.

 

Donnerstag, 9.9.2021: 

Rückfahrt über Lerici/ Portovenere mit Bootsfahrt.

Rückkehr nach Wangen um ca. 22 Uhr.

 

Wir hoffen, dass wir bis Ende Mai 2021 sagen können, ob die Fahrt stattfinden kann.

 

 

Jahresrückblick 2020

 

Die Coronavirus-Pandemie hat alle Begegnungen von Einzelpersonen und Gruppen unmöglich gemacht. (Lediglich Lucia und Hubertus Keller sind im Juli ein paar Tage in Prato gewesen und Hermann Spang einen Tag im September.)

Die persönlichen Kontakte wurden über Mails und Chats aufrecht erhalten.

Übers Internet hat es ein paar sehr schöne Kontakte auf künstlerischer Ebene, teils mit hohem Niveau gegeben, die im Folgenden aufgelistet sind.

 

Internetkontakte und Übertragungen

2020

Wangen

Prato

5. Juli

Videokonzert, zur Wangener Reihe „Kultur am Freitag“

Regie Paolo Fissi, weitere Organisation unterstützt durch Peter Schmitz

aus
Prato

11.Juli

Videokonzert aus La Querce „Come Together“, Regie Gabriele Borchi

aus
Prato

7. August

(Datum der ausgefallenen Kulturnacht)

Videokonzert des Filmclubs Wangen „Novità e Musica“,

Regie Ansgar Friemelt

aus
Wangen

8. August

(Datum der ausgefallenen „Serata Italiana“)

Videokonzert „Friends Will Be Friends

Regie Gabriele Borchi und Paolo Fissi

aus
Prato

16. November

Videokonzert vom 7. August auf TV Prato

aus
Wangen

5. Dezember

(Datum des traditionellen Adventskonzertes)

Videokonzert „I’m a Believer

Regie Gabriele Borchi und Paolo Fissi

Uraufführung Corale San Francesco „Et Pastores“, Komponist: Paolo Fissi

aus
Prato

12. Dezember

Videokonferenz der Prateser und Wangener Beiräte mit den Bürgermeistern beider Städte, Moderation Gabriele Borchi, weitere Organisation unterstützt durch Peter Schmitz

aus
Wangen

und
Prato

 

 

Glück und Gesundheit im neuen Jahr wünschen wir allen unseren Mitgliedern, Freunden und Förderern der Städtepartnerschaft sowie allen unseren Amici di Prato

 

IMG_3194

 

 

Die Neujahrsansprache von OB Michael Lang im italienischen Fernsehen TV PRATO

 

Bild könnte enthalten: Kaffeekocher

 

Am Freitag, 15. Januar, 21:20 Uhr, wird die Kurzversion der Neujahrsansprache des Bürgermeisters von Wangen im italienischen Fernsehen gesendet.

Zu TV Prato geht es hier >>

 

 

Neujahrsansprache OB Michael Lang

Zusammenfassung und Übersetzung Ansgar Friemelt

 

Ein Silvesterempfang auf dem Wangener Marktplatz konnte am 1. Januar 2021 nicht stattfinden. Stattdessen ist ab Neujahr auf der Website der Stadt ein Videofilm zu sehen, der vom Filmclub mit Steffen Oesterle gedreht wurde. In diesem Film führte Bürgermeister Michael Lang die Menschen in Wangen zu wichtigen Punkten der Stadtentwicklung.

Ansgar Friemelt machte eine Kurzversion mit Kommentaren in italienischer Sprache für Freunde von Prato.

 

Un ricevimento di Capodanno nella piazza del mercato di Wangen non poteva aver luogo il 1 ° gennaio 2021.  Invece di ciò, dal giorno di Capodanno in poi è visibile un video film sul sito web della città, girato dal Film Club insieme a Steffen Oesterle.  In questo film, il sindaco Michael Lang ha guidato la gente di Wangen ai punti chiave dello sviluppo della città.

Ansgar Friemelt ne ha realizzato una versione breve con commenti in italiano per gli amici di Prato.

 

thumbnail.png

 

Link zum Video auf YouTube hier >>

 

 

Weihnachtsvideokonferenz

 

Samstag, 12. Dezember um 17:00 Uhr

Leider hat uns die Coronakrise gehindert, in der Weihnachtszeit zusammen zu kommen.

Der Verein beschloss daher, zusammen mit den Bürgermeister der beiden Städte, Vertretern der Toskana, der Gemeindeverwaltungen, der Schulen und der Beiräte und Freunde der Partnerverbände eine Videokonferenz zu organisieren, um gegenseitig Weihnachtswünsche auszutauschen. Das Meeting wurde von Gabriele Borchi, Schatzmeister und Gründungsmitglied des italienischen Partnerschaftsvereins moderiert.

 

12 Dicembre 2020 - Videoconferenza di Natale delle Associazioni Prato-Wangen

 

An der Konferenz der beiden Partnerstädte nahmen teil:

Für Prato:

Matteo Biffoni, Bürgermeister von Prato

Ilaria Bugetti, Regionalrätin der Toskana

Goffredo Borchi, ehemaliger stellvertretender Bürgermeister und Leiter der Partnerschaft für die Gemeinde Prato

Mariagrazia Ciambellotti, Beiratsmitglied des Partnerschaftsvereins und ehemaliges Ratsmitglied für öffentliche Bildung und Chancengleichheit

Tiziano Pierucci, Stadtrat für Bildung und Bildungsdienstleistungen, kulturelle Aktivitäten und Partnerschaften der Gemeinde Montale

Peter Schmitz, Webmanager und Gründungsmitglied des italienischen Partnerschaftsvereins

Britta Von Websky, Vizepräsidentin und Gründungsmitglied des italienischen Partnerschaftsvereins

Nicoletta Forni, Jugendkoordinatorin des italienischen Partnerschaftsvereins

Ivanna Gorbyk, Sekretärin und Gründungsmitglied des italienischen Partnerschaftsvereins

Paolo Fissi, Beiratsmitglied des italienischen Partnerschaftsvereins

Giulia Fioravanti, Mitarbeiterin und Dolmetscherin

Prof. Elena Gigli, Istituto Comprensivo Margherita Hack di Montemurlo

Prof. Monica Lumachi, Istituto tecnico e commerciale Paolo Dagomari di Prato

Prof. Simona Moradei, Liceo Scientifico StataleNiccolò Copernico” di Prato

Prof. Arianna Bigagli, Liceo Scientifico StataleNiccolò Copernico” di Prato

Prof. Elisabetta Vinci, Istituto superiore Gramsci - Keynes di Prato

Fabio Giovannetti, Mitarbeiter

Giulia Trotta, Mitarbeiterin

Für Wangen:

Michael Lang, Oberbürgermeister von Wangen

Hermann Spang, Stadtrat für Kultur in Wangen und Beiratsmitglied des Wangener Partnerschaftsvereins

Roswitha Braunmiller, Vorstand des Wangener Partnerschaftsvereins

Ansgar Friemelt, Beiratsmitglied und ehemaliger Vorstand des Wangener Partnerschaftsvereins

Dieter Hammer, Beiratsmitglied und Webmanager des Wangener Partnerschaftsvereins

Johanna Keller, Beiratsmitglied des Wangener Partnerschaftsvereins

Lucia Keller, Beiratsmitglied des Wangener Partnerschaftsvereins

Rebecca Ullmayer, Beiratsmitglied des Wangener Partnerschaftsvereins

Hilmar Krauss, Beiratsmitglied des Wangener Partnerschaftsvereins

 

Link zur Videokonferenz auf YouTube hier >>

 

 

Virtuelles Weihnachtskonzert aus Prato

 

Diesen Samstag ab 18 Uhr ist im Internet ein halbstündiges Konzert des Prateser Partnerschaftsvereins zu erleben. Drei Monate haben Vorstand Gabriele Borchi und Chorleiter Paolo Fissi daran gearbeitet, weil dieses Jahr keine Prateser Chöre auf dem Wangener Adventsmarkt wie in den letzten Jahren auftreten können. „Aber wir geben uns nicht geschlagen, unsre Freundschaft ist stärker als die Pandemie“, schreibt Gabriele Borchi. Und tatsächlich beweisen die neun ganz unterschiedlichen Beiträge das große Engagement in Prato für die Partnerschaft.

 

concerto_natale (1)

 

Borchis Rockband „Fun Cool“ spielt die Titelmusik des Konzerts „I’m a Believer“ mit entsprechender Disneyfilm-Untermalung. Dann singt Sara Ruoti Beautiful that way (La vita è bella). Marco Pratesi lässt auf einer alten Holzorgel in einem Bergkirchlein eine Pastorale des Prateser Komponisten Domenico Zipoli aus dem 18. Jahrhundert erklingen. Der Gospelchor von San Paolo hatte voriges Jahr auf dem Wangener Adventsmarkt gesungen und trägt heuer „Down by the Riverside“ vor. Die mehrfach ausgezeichnete Beatrice de Maria spielt eine Sonate von Domenico Scarlatti. Auch der Kinderchor der Jugendmusikschule Prato wollte dabei sein, obwohl nur ein etwas verwackeltes Video eines Vaters zur Verfügung stand. Dafür begrüßt die Lehrerin Rossella Targetti die Wangener in liebvollen Worten auf Deutsch. Dirigent und Komponist Paolo Fissi, von dem bekanntlich auch die Jubiläumshymne von 2018 stammt, ist gleich zweimal vertreten, zunächst mit einer Musicalmelodie und dann mit der Weihnachtsgeschichte nach Lukas, die er für zwei Solisten und den Chor San Francesco eigens für dieses Konzert vertont hat. Weihnachtlich sind auch die beiden letzten Stücke, ein Glockenchoral der „Pastiere Sisters“ und ein Christushymnus des Chors „Madonna dell’Ulivo“.

 

Link zum Konzert auf YouTube hier >>

 

 

Prato feiert 2020 anders

 

Ein Artikel der Schwäbischen Zeitung vom 9. September 2020

 

Stadtfest in der Partnerstadt in reduzierter Form

 

WANGEN (sz) - In den vergangenen Jahren sind immer mindestens zwei Busse von Wangen in die Partnerstadt Prato zum dortigen Stadtfest am 8. September gefahren. Dieses Jahr feiert Prato in sehr reduzierter Form. Es sind keine Delegationen aus den Nachbarstädten und auch nicht aus den Partnerstädten eingeladen. Der Corteggio Storico, der große historische Umzug fällt aus. Das geht aus einer Pressemitteilung des Partnerschaftsvereins hervor. Im Wesentlichen finden nur die kirchlichen Feierlichkeiten statt. Im Dom findet am Vormittag die Festmesse mit einer beschränkten Zahl an Gläubigen statt. Seit Sonntag dürfen die Gläubigen mit Abstand am Altar vorbeigehen, aber nicht, wie sonst üblich, die Reliquie mit der Hand berühren oder küssen.

Am Abend ist auf dem Domplatz, wo sonst der historische Umzug durchzieht und tausende von Personen sich drängen, für namentlich eingeladene Personen gestuhlt. Fünf mittelalterliche Gruppen treten auf und zwei Solisten. Zunächst soll eine Ehrung für das in der Lockdown-Zeit besonders belastete Personal des Gesundheitswesens stattfinden, gegen 22 Uhr folgt die Segnung mit der Marienreliquie von der Außenkanzel des Domes und zum Abschluss eine Lasershow am Nachthimmel mit Musik.

 

 

In anderen Jahren säumen tausende Zuschauer die Straßen beim Corteggio Storico in Prato. ARCHIVFOTO: STADT WANGEN/SUSANNE MÜLLER

 

Weiter Fotos auf unserer Facebook Seite

 

 

Link zu den Fotos hier >>

 

 

Gedenktag 6. September Tag der Befreiung von Prato

 

Im März 1944 wurden 135 Einwohner von Prato von den deutschen Besatzern nach Mauthausen deportiert, weil sie an einem Generalstreik teilgenommen hatten; nur 20 von ihnen überlebten. Am 6. September 1944, dem Tag der Befreiung von Prato, erhängten Angehörige der auf dem Rückzug befindlichen deutschen Wehrmacht 29 Partisanen in der nahe gelegenen Ortschaft Figline.

Im Jahre 2002 wurde dort das Museum und das Dokumentationszentrum der Deportation und des Widerstands eröffnet. Sie sind den Opfern dieser beiden Ereignisse gewidmet und informieren über Verfolgung und Widerstand in der ganzen Region Toskana.

 

 

Link zu den Fotos hier >>

 

 

Kulturnacht und Serata Italiana digital

 

Videokonzerte verbinden Partnerstädte

 

Kulturnacht und Italienischer Abend sind der alljährliche Höhepunkt der vielfältigen Begegnungen zwischen Prato und Wangen. Dieses Jahr wird es keine Auftritte und keine Bewirtung auf dem Marktplatz geben. Wangener und Prateser möchten sich aber an den beiden Abenden wenigstens durch Grußbotschaften nahe sein und haben dazu zwei Videokonzerte auf die Beine beziehungsweise ins Internet gestellt. Das Wangener Video ist ab Freitag zu sehen, das Prateser ab Samstag.

 

Videokonzert aus Wangen

Der Wangener Filmclub war von dem Prateser Videokonzert im Rahmen der städtischen Reihe „Kultur am Freitag“ so begeistert, dass man etwas Ähnliches für Prato machen wollte. Ansgar Friemelt, Mitglied im Filmclub und im Partnerschaftsverein, verfasste kurzerhand ein Drehbuch samt italienischem Kommentar und übernahm die Regie.

Von den angesprochenen Musikern waren alle sofort bereit, einen Beitrag zu dem Konzert beizusteuern: Organist Georg Enderwitz mit einer bravourösen französischen Toccata, Bariton Christian Feichtmair mit zwei Eichendorff-Liedern und das Quartett der katholischen Kirchengemeinde Schwarzenbach mit zwei ansprechenden liturgischen Gesängen. Die Chorgemeinschaft Taktzente fühlte sich nach dem monatelangen Coronatiefschlaf von Friemelts Anfrage „wie wachgeküsst“, und mit dem vorgeschriebenen Mindestabstand stellte sich der Chor unter der Leitung von Reinhard Prinz mit Harry Belafontes fetzigem „Turn the World Around“ sangesfreudig in die Allgäulandschaft. Eigens für die Prateser Freunde enthält der Film auch schöne Ansichten aus Stadt und Umgebung.

Aber nicht nur Musik und Landschaft begeistern in dem Video. Es ist auch die gute Aufnahmetechnik des Filmteams, das mit drei Kameras und einer Filmdrohne in unterschiedlichen Einstellungen ein abwechslungsreiches Bild- und Tonkunstwerk hat entstehen lassen, was entscheidend der Schnitttechnik von Peter Hutter und der Audiobearbeitung durch Walter Gesierich zu verdanken ist.

Den Auftakt zu diesem Videokonzert macht die Grundschule Deuchelried mit dem „Corona-voll-blöd“-Lied, melancholisch und doch hoffnungsvoll getextet von der Schulleiterin Tanja Ladenburger mit der Musik von Friedrich-Wilhelm Möller. Insgesamt ist dieser Film mit dem Titel „Novità e Musica“ schon jetzt ein Zeitdokument. Seine Botschaft: Kunst lässt sich auch durch eine schlimme Pandemie nicht abwürgen und Freundschaften finden auch in schweren Zeiten Brücken fürs Weiterbestehen. Dazu passt auch das Grußwort von OB Michael Lang zu Beginn des Videos.

 

Foto Filmclub Wangen

 

Videokonzert aus Prato

Das Videokonzert aus Prato am Samstag  ist im ersten Teil von Chorleiter Paolo Fissi zusammengestellt, von dem im Wesentlichen auch das Anfang Juni bei „Kultur am Freitag“ gesendete Konzert stammte. Jetzt bringt sein Chor San Franceso wieder Filmmusik zu Gehör. Auch die anderen Gruppen des Musikvideos sind alle schon in Wangen aufgetreten. Es sind diesmal der Chor Vox Artis mit Melodien aus „La Traviata“, die Gruppe Armònia mit einem Medley des Liedermachers Lucio Battista und Quarta Eccedente mit „Mamma mia“ von Abba. Auch ein Schülerchor aus Vaiano ist dabei. Im zweiten Teil des Videokonzertes spielt Gabriele Borchi mit seiner Rockband Fun Cool. Außerdem hat er die Sängerin Sara Ruoti, den Sänger Damiano Nincheri sowie die Gruppe La POMB mit hineingenommen.

 

 

INFO: Das Wangener Videokonzert ist am Freitag ab 19 Uhr auf der Homepage des Partnerschaftsvereins  www.prato-wangen.de verlinkt und anschließend auch auf der Homepage des Wangener Filmclubs www.videoclub-wangen.de. Das Prateser Videokonzert können die Wangener am Samstag ebenfalls ab 19 Uhr auf der Homepage www.prato-wangen.de oder www.prato-wangen.it abrufen.

 

 

Kulturnacht und Serata Italiana im Covid 19 Jahr

 

Coronabedingt war es dieses Jahr nicht möglich, eine Reise zu einem der wichtigsten kulturellen Ereignisse des Jahres von Prato nach Wangen zu organisieren, der "Kulturnacht" und dem "Italienischen Abend".

Daher haben die beiden Vereine in Wangen und Prato zwei Videos zusammengestellt, die zu den ursprünglichen Terminen am 7. und 8. August publiziert werden.

 

Hier ein Gruß von Ansgar Friemelt mit dem Programm für die Kulturnacht und ein kleiner Trailer.

Zum Öffnen bitte auf die Bilder klicken.

 

Ankündigung Kulturnacht:

 

 

Trailer Kulturnacht:

 

IMG_0291.PNG

 

Wangens Video präsentieren wir am 7.August um 19.00 Uhr (Dauer ca. 30 Minuten) anlässlich des Datums der Kulturnacht. Klicken Sie einfach auf das Videobild.

 

IMG_0292.PNG

 

 

Übergabe Preise des Partnerschaftsvereins am Beruflichen Schulzentrum Wangen

 

Am Freitag wurden der Französisch- und der Italienischpreis des Partnerschaftsvereins am Beruflichen Schulzentrum Wangen vergeben. Die Übergabe der Zeugnisse fand coronabedingt im engsten Kreis und mit Maske statt. (Nicht mal die Eltern durften anwesend sein)

 

Die Preisträger lauten

 

Französischpreis: Delia Bontas

Anna Coutaz (Muttersprachlerin) hat einen „Trostpreis“ erhalten

 

Italienischpreis: Fabienne Janine Wagner

 

K1024_DSC_6450.JPG

 

K1024_IMG_9418.JPG

 

K1024_IMG_9649.JPG

 

Wir wünschen euch allen einen schönen Sommer und dass ihr (hoffentlich) weiterhin gesund und munter seid.

 

 

Abend „Come togethermit Liveübertragung aus Prato

 

Samstag 11.7.2020 im Circolo I Risorti Loc La Querce, Via Firenze 323 in Prato

 

 

Samstag/ Sabato 11.7.2020 20.00 Circolo “I Risorti”, Loc La Querce, Via Firenze 323

Reservierung/ per prenotazioni 0574 593816 / 348 363 4513

 

Streaming del concerto in diretto dalle ore 21.00 tramite il nostro canale Youtube

Online Stream auf unserem Youtube Kanal ab 21:00

http://www.prato-wangen.it/images/foto000/000youtubelogo.png   Hier klicken/ cliccare qui >>>

 

Wegen Corona mussten wir in diesem Jahr alle unsere Aktivitäten mit Wangen absagen. Aus diesem Grund hat der Partnerschaftsverein in Prato zusammen mit dem Circolo „I Risorti“ einen gemeinsamen Abend organisiert, damit sich viele Freunde Wangens, die ihre Reisen absagen mussten, sich zumindest hier in Prato treffen können.

Um die durch die Anti-Corona-Verordnungen und -Vorschriften festgelegten Abstände einzuhalten, beträgt die maximale Kapazität für das Abendessen 150 Personen (im Freien auf der Terrasse und auf dem Parkplatz).

 

Musikprogramm

 

Der Abend wird ab 21.00 Uhr von einem Live-Konzert begleitet, an dem

·         die Gruppe Fun Cool

·         Sara Ruoti

·         Damiano Nincheri

·         und der Chor Quarta Eccedente

auftreten werden.

 

 

Wir werden das Musikprogramm ab 21.00 Uhr live per Streaming übertragen. Sie finden den Link auf der Webseite www.prato-wangen.it.

 

 

Prateser Musiker und Sänger spielen für Wangen

 

Artikel der Schwäbischen Zeitung vom 06.06.2020

 

 

WANGEN (sz) - Die städtische Reihe "Kultur am Freitag" hat am Freitagabend einen Beitrag aus Wangens toskanischer Partnerstadt Prato gezeigt. Über den Link www.wangen.de/kultur war laut Stadt ein buntes Potpourri aus Rockmusik, Operette, Filmmusik und den Beatles von befreundeten Gruppen und Musikern aus Prato zu erleben. Bürgermeister Matteo Biffoni ist mit einer Grußbotschaft zu hören. Der Film entstand unter der Gesamtleitung von Paolo Fissi. Das Konzert steht unter dem Titel des  Auftaktstücks "Wish You Were Here", komponiert von Pink Floyd, interpretiert von der Gruppe FunCool von Gabriele Borchi, die schon oft in Wangen bei der Kulturnacht und der Italienischen Nacht gespielt hat. "Das Lied, das dem Konzert seinen Namen gibt, drückt unsere Wünsche in dieser Zeit aus. Wir wollen zusammen sein und freuen uns auf den Moment, in dem wir uns in Wangen oder Prato wieder treffen können", schreiben die Prateser Freunde. Weitere Folgen von, "Kultur am Freitag", werden am 12., 19. und 26. Juni, jeweils um 19 Uhr ausgestrahlt. Auch können die Beiträge auf www.wangen.de/kultur oder auf dem YouTube-Kanal "Wangen im Allgäu" angerufen werden. PHOTO-COLLAGE: VERANSTALTER

 

Zum Konzert auf unserem YouTube Kanal geht es hier >>

 

 

Kultur am Freitag mit Prateser Beteiligung

 

Online Konzert am 5. Juni

 

Musikprogramm "Wish you were here".

 

Aufgrund des Corona Virus mussten wir alle für Sommer 2020 geplanten Konzerte in Wangen und Prato absagen. Deshalb haben wir unsere Künstler in Prato gebeten, ein Programm für einen Abend eines "virtuellen Konzerts" zu organisieren.

 

Trailer Kultur am Freitag

 

 

Zum Trailer auf YouTube kommen Sie hier >>

 

Das Kontert wird am Freitag, den 5. Juni 2020 um 19:00 Uhr auf der Website der Stadt Wangen www.wangen.de/kultur online gehen.

 

 

Als Motto des Konzerts haben wir den Titel "Wish you were here" gewählt, mit dem die Rockgruppe "Fun Cool" das aus 8 Tracks bestehende Programm vorstellt:

 

Wish you were here - Pink Floyd

Gruppe Fun Cool

 

 

Das Lied, das dem Konzert seinen Namen gab, drückt unsere Wünsche in dieser Zeit aus. Wir wollen zusammen sein und freuen uns auf den Moment, in dem wir uns in Wangen oder Prato treffen können.

 

 

Lippen schweigen aus  "Die lustige Witwe" - Franz Lehar

Solisten Daniela Ciabatti - Claudio Tempestini

 

 

Berühmtes Lied aus der Operette "Die lustige Witwe" des österreichisch-ungarischen Komponisten Franz Lehar. In diesem berühmten Duett erklärt Graf Danilo schließlich seine Liebe zu Hanna.

 

 

Tourdion - Pierre Attaingnant

Corale IV Eccedente unter der Leitung von Fabio Cavaciocchi

 

T

 

Der Quarta Excedente Chor von Vaiano (PO) hat für uns Tourdion aufgenommen, ein Stück für einen traditionellen Renaissance-Tanz - komponiert vom französischen Musiker Pierre Attaingnant (1494 - 1552).

 

 

Thema aus "La Califfa" - Ennio Morricone

Oboe Marco F. Barontini in Begleitung von P. Fissi

 

 

Eine Hommage an eine große österreichische Diva deutscher Herkunft, Romy Schneider und den großen Oscar-Preisträger Ennio Morricone. Hier gespielt von Marco Fulvio Barontini.

 

 

C’è Tempo - Ivano Fossati

Stimme Damiano Nincheri begleitet von Paolo Fissi

 

 

Track von Ivano Fossati, dem vielleicht wichtigsten zeitgenössischen Autor italienischer Musik.

Sie sagen, es gibt eine Zeit zu säen ...

Unsere mit Ihren Stimmen tun es.

 

 

Non Nobis Domine aus dem Film "Enrico V" - Patrick Doyle

Corale San Francesco

 

 

Auszug aus dem historischen Film "Henry V" des Regisseurs Kenneth Branagh mit Musik von Patrick Doyle. Die zentralen Szenen stammen aus dem Film der Schule „M. Hack" mit dem Titel " Un pane dal cuore antico".

 

Wir in Prato hoffen, so bald wie möglich nach Wangen zurückzukehren.

Und wir hier in Wangen „Wish you were here".

 

 

Lockerungen jetzt auch in Prato wieder möglich

 

Erleichterung nach Statement des Prateser Bürgermeisters Matteo Biffoni auf Facebook am 16.05.2020

 

Endlich (erst jetzt!) können wir die Wiedereröffnung aller wirtschaftlichen und kommerziellen Aktivitäten mit Sicherheit bekanntgeben. Wir bedauern, dass wir Ihre Fragen nicht immer umgehend beantworten konnten, sondern erst am späten Abend die D.P.C.M.(Anm. Decreto del presidente del consiglio die Ministri) und die daraus resultierende regionale Verordnung veröffentlicht wurden.

 

 

Kurz zusammengefasst: Morgen gibt es den Montagsmarkt mit allen angegebenen Produktkategorien und allen erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen.

 

Alle Aktivitäten werden wieder geöffnet, einschließlich Friseursalons und Kosmetikstzudios (für deren Aktivitäten genaue Sicherheitsrichtlinien angegeben sind) sowie Bars und Restaurants (mit denen wir arbeiten, um eine bessere Organisation des Vorhandenseins der Tische zu ermöglichen: Denken Sie in der Zwischenzeit daran, dass hier ein Mindestabstand von 1 Meter einzuhalten ist).

Wir öffnen alle Stadtmuseen wieder und Bücher können an die Lazzerini-Bibliothek und die Peppino Impastato-Bibliothek zurückgegeben werden.

Wir erinnern Sie daran, dass gemäß der regionalen Verordnung einzelne sportliche Aktivitäten, einschließlich Tennis und Golf, sowie individuelles Mannschaftssporttraining bis zum 24. Mai in Einhaltung des zwischenmenschlichen Abstands von mindestens 2 Metern zulässig sind. Für Fitnessstudios und Schwimmbäder müssen Sie bis zum 25. Mai warten.

Ab morgen können Sie Ihre Freunde treffen und sich ohne Selbstzertifizierung in der Region bewegen.

 

  Eine letzte Sache, aber nicht weniger wichtig, im Gegenteil: Denken Sie nicht, dass alles vorbei ist, dass alles normal ist wie zuvor. Es beginnt ein neues Leben mit dem Coronavirus mit  Aufmerksamkeit, Maske, Distanz. Wir gehen verantwortungsbewusst vor, respektieren Gesundheit und Arbeit.

Forza! (Los!)

 

 

Prato Coronavirus-Statistiken

 

Auf dieser Seite finden Sie die Coronavirus-Statistiken in der Provinz Prato. Insbesondere wird die Situation der Infizierten gemeldet mit Gesamtwachstum des Coronavirus und das Wachstum von Covid-19 pro Tag in der Provinz Prato. Unter den beiden Grafiken befindet sich eine Tabelle, in der die täglichen Daten von Covid-19 in der Provinz Prato zusammengefasst sind.

 

 

Zu den Statistiken kommen Sie hier >>

 

 

Prato wurde letzte Woche ,heruntergefahren

Peter Schmitz über die italienische Partnerstadt, das Conoravirus und chinesische Arbeitskräfte

 

Schwäbischen Zeitung Wangen 19.03.2020

 

Macintosh HD:Users:dieter:Desktop:Bildschirmfoto 2020-05-18 um 12.02.19.png

 

Prateser Bürger versorgen sich mit Waren des täglichen Bedarfs (oben links). Vor Prateser Supermärkten bilden sich Schlangen, die Menschen halten aber Sicherheitsabstände ein (oben rechts). Wie ausgestorben wirken die Straßen in Prato (unten rechts). Anhand von Leuchttafeln werden in Prato die Menschen aufgefordert, zu Hause zu bleiben. (unten links). FOTOS: PETER SCHMITZ

 

WANGEN/PRATO - Corona legt Europa lahm, speziell Italien gilt als Krisengebiet. Doch wie sieht es in Wangens Partnerstadt Prato aus mit seinen rund 200 000 Einwohnern, von denen rund ein Viertel Chinesen sind? SZ-Mitarbeiterin Carolin Steppat hat sich mit Peter Schmitz über die aktuelle Lage in der Stadt unterhalten. Er lebt in Prato und arbeitet dort als Agent für einen deutschen Importeur für Handtaschen. Gemeinsam mit seiner Frau Britta von Websky und vielen anderen, die sich für die Partnerschaft zwischen Wangen und Prato engagieren, unterstützen sie seit Jahren den interkulturellen Austausch zwischen den zwei Städten.

Zum Artikel der Schwäbischen Zeitung vom 19.03.2020 geht es hier >>

 

 

Jahresprogramm 2020

Che cosa ci aspetta nel 2020?

 

Wegen des Coronavirus sind alle Schülerreisen, Schülerpraktika, die Fahrt zum Wangener Kinderfest, Italienischer Abend, usw. bis auf Weiteres verschoben oder ganz abgesagt.

 

 

Frohe Weihnachten und Glück und Gesundheit im neuen Jahr wünschen wir allen unseren Mitgliedern, Freunden und Förderern der Städtepartnerschaft sowie allen unseren Amici di Prato

 

DSC00127.JPG

 

 

 

 

School Safety Net

 

Screenshot (6)

 

Vorstellung des Projekts

 

Das Projekt School Safety Net dient der Wiedereingliederung von Schulabbrechern im Bereich der Berufs- und Berufsfachschulen und befindet sich  inzwischen in einer fortgeschrittenen Realisierungsphase. Initiator und Förderer ist Cipat (Consorzio degli Istituti Professionali Toscani/Verein der toskanischen Berufsschulen; Vorstand: Prof. Giuseppe Italiano; Sachbearbeiter: Marco Manzuoli, Datini-Berufsfachschule Prato)

 

Partner sind die folgenden Institutionen:

Inforef (Belgien) – Universität Sevilla (Spanien) – Connectis (Italien) – Pixelverein (Italien) – TEI Messolongi (Griechenland) – Polytechnische Schule Castel Branco (Portugal) – Lyzeum A.C.B. Botosani (Rumänien) – Erziehungswissenschaftliche Fakultät Kirikkale (Türkei).

 

Über das Projekt-Portal http://schoolsafetynet.pixel-online.org/ stehen interessante Materialien zur Verfügung, die uns für die Entwicklung didaktischer Aktivitäten nützlich erscheinen.

Insbesondere sind verfügbar:

- eine bedeutende europaweite Bibliographie über die im Projekt entwickelten Themenbereiche Gewalt an Schulen, Hilfe für Schüler mit Behinderungen,  Früherkennung von Schülern mit Risiken;

- die Beschreibung von Erfahrungen und die Schilderung von Erfolgsgeschichten seitens der Lehrer von Schulen und Ausbildungsinstituten aus den verschiedenen Teilnehmerländern;

- die ins Italienische übersetzten Leitlinien, welche von der Untersuchungsgruppe des Projekts erstellt wurden und sich aktuell in der Phase der Vertiefung befinden mit dem Ziel, sie mit den unterschiedlichen lokalen Gegebenheiten kompatibel zu machen.

 

Alle Materialien können heruntergeladen und von den Lehrern  bei ihrer normalen Arbeit benutzt werden. Sie sind besonders nützlich bei schwierigen Fällen in unseren Schulen.

 

 

Deutsch-Italienischer Stammtisch

 

In der Regel am letzten Samstag im Monat organisieren Frau Joder und Frau Keller seit einiger Zeit einen deutsch-italienischen Stammtisch um 19 Uhr im Restaurant „La Piazza“ in der Pfannerstraße. Man kann sich dort mit anderen Italienisch-Lernenden und mit in Wangen ansässigen Italienern auf Italienisch unterhalten. Die Termine erscheinen in der „Schwäbischen Zeitung“ oder können bei Frau Keller (siehe Beiratsliste) erfragt werden.

 

 

Weitere Nachrichten vergangener Jahre im Überblick

 

Alle Nachrichten des Jahres 2019

Alle Nachrichten des Jahres 2018

Alle Nachrichten des Jahres 2017

Alle Nachrichten des Jahres 2016

Alle Nachrichten des Jahres 2015

Alle Nachrichten des Jahres 2014

Alle Nachrichten des Jahres 2013

Alle Nachrichten des Jahres 2012

Alle Nachrichten des Jahres 2011

Alle Nachrichten des Jahres 2010

Alle Nachrichten des Jahres 2009

Alle Nachrichten des Jahres 2019

Alle Nachrichten des Jahres 2018

Alle Nachrichten des Jahres 2017

Alle Nachrichten des Jahres 2016

Alle Nachrichten des Jahres 2015

Alle Nachrichten des Jahres 2014

Alle Nachrichten des Jahres 2013

Alle Nachrichten des Jahres 2012

Alle Nachrichten des Jahres 2011

Alle Nachrichten des Jahres 2010

Alle Nachrichten des Jahres 2009

 

 

Textfeld: Aktuell 2021

 

 

 

 

 

 

sipo-nuovo-luogo-picc

 

 

 

Jahresprogramme | Aktivitäten | Chronik | Verein | Beitritt | VHS Wangen
Geschichte | Sehenswürdigkeiten | Anfahrt | Stadtplan | Bilder | Nützliche Links